Die Kirche
Die 1287 erstmals erwähnte und 1349 vergrößerte Johanniskirche ist das älteste Gebäude Burgfarrnbachs. Rapoto von Külsheim erreichte ihre Loslösung von der Fürther Martinskapelle, nachdem seine Tochter Anna bei einer Wallfahrt dorthin im Hochwasser des Fürther Talgrundes ertrunken war. Der um 1500 erhöhte Glockenturm gilt vielen als der schönste Dorfkirchturm Deutschlands. Seit dem 15.Jahrhundert standen zusätzlich zwei Kapellen an der durch den Ort führenden Fernstraße von Wien nach Rotterdam. Die obere, 1898 abgebrochene St.Leonhardskapelle gab dem Kapellenplatz, ihrem ehemaligen Standort, den Namen.


Der Kirchenberg,1919.
Johanniskirche
Innenraum der Johanniskirche, um 1925.
Konfirmanden
Konfirmanden vor der Kirche, 1911.
Das Pfarrhaus
Das Pfarrhaus, um 1920.
Modell der Kapelle
Das 1927 gebaute Modell der Kapelle
im ehemaligen Hagerschen Garten, 2003.